To his brother in law etc – 6 May 1942

Den Haag, 6 May 1942

Letter to his brother in law and sister etc.

 


Den Haag, 6 Mei, 1942[1]


Lieber Schwager und Schwester u.s.w.

Jetzt bin ich wieder in Scheveningen aber nur für kurzer zeit, weil man bestimmt hat, dass ich nach das konzentrationslager in Dachau bei München gehe, wahrscheinlich nächsten Samstag. Ich werde auch da Bekannten finden und der liebe Herr Gott is überall. Mit meiner Gesundheit geht es gut. Darüber brauche Sie Sich keine Sorgen zu machen und ich habe das Glück, die Sache ruhig über mich gehen zu lassen. Herzliche Grüsse an die Kinder, die Barbara und Heinrich, alle Verwantten, Pfarrer und Kapläne. Ich verstehe, dass Sie Sorgen über mich haben. Sie und die Kleinen für mich beten[2] und bin Ihnen dankbar für Ihre Liebe. Wir bleiben im Herr Gott vereinigt, bis wir einander wiedersehen. Von Dachau werde ich wieder dem Pater Prior in Nymwegen schreiben und können Sie ihm wieder Antwort schicken. Ich gratuliere Lena zu ihren Geburtstag am 25 April, Trees am 28 May und lebe[3] immer mit Ihnen.

Ihr Bruder in Chr.
p. Titus Brandsma



  1. Typed letter (NCI Box 26.01.005), 1 small paper.
  2. In the letter ‘behen’.
  3. In the letter ‘libe’.


© Nederlandse Karmelprovincie

Publicatie: Titus Brandsma Instituut 2020.